Umzug auf kolumbianische Art

La mudanza – der Umzug

Was hier anders ist

­čÖé Umzugsfirma beauftragen

4 Tage vor unserem gew├╝nschten Umzugstag rief Olga verschiedene Umzusunternehmen an. Mir erschien das sehr kurzfristig und ich f├╝rchtete, dass es nicht klappt… Denn: Ich plane deutschtypisch langfristiger. Und: Ich lerne, dass es auch anders geht. Wir wollten auch endlich aufs Land ziehen.

+ Wochenlanges Hin und Her

Wochenlang fuhren wir h├Ąufig zu dem von uns gemieteten Haus in Guarne, 2 Autostunden von unserer bisherigen Wohnung entfernt und campierten dort auf Luftmatratzen und organisierten eine Grundreinigung. Entsetzt stellten wir,gl├╝cklicherweise vor unserem Einzug, fest,dass das Abwasser aus K├╝che und Badezimmern nicht abfloss. Es bildete sich vor dem Haus ein stinkender kleiner See. Es war klar, so k├Ânnen wir nicht einziehen. Die Vermietagentur schickte einen Arbeiter, der schlie├člich 3 mal kommen musste,um den Abfluss frei zu bekommen… Ich f├╝rchtete schon,dass das ein sehr gro├čer Schaden sein und dass sich die Reparatur durch den Vermieter l├Ąnger hinziehen k├Ânnte. Und ich haderte schon ein wenig damit,dass wir dieses Haus ab 2.1. gemietet haben und es nicht nutzen konnten.

Kolumbianische Zuversicht

F├╝r KolumbianerInnen ist all das gar nicht so tragisch. Gelassen nehmen sie Unw├Ągbarkeiten zur Kenntnis und mit unersch├╝tterlichem Optimismus glauben sie an eine zeitnahe L├Âsung. Das bewundere ich und ├╝be mich in dieser zuversichtlichen Haltung.

+ Kolumbianische Umzugskartons

Wir fragten in umliegenden kleinen L├Ąden nach normalen Kartons, kauften noch weitere auseinandergefaltete dazu. Diese waren teils sehr wabbelig, so dass wir damit besch├Ąftigt waren, diese mit zig Meter Klebeband zu bepackbaren, einigerma├čen stabilen Kartons zusammenzukleben. Es leben die Umzugskartons aus deutschen Baum├Ąrkten…Solche scheint es hier nicht oder nur sehr teuer zu geben. Und: Auf die kolumbianische Art geht es auch!

+ Alles wurde gut

Der Schaden wurde behoben, der M├╝ll und Schutt vom Gel├Ąnde, wie von der Vermietagentur versprochen, entfernt, das meterhohe Gras auf dem steilen Grundst├╝ck mit Ekektrosense geschnitten. Juhuu! Gustavo, der Arbeiter,der alles kann und sich mit unersch├╝tterlichem Selbstbewusstsein alles zutraut, entpuppte sich als gelernter Elektriker. Dankbar engagieren wir ihn. Er verlegt Leitungen und installiert uns Lampen. Er besorgt auch, nach R├╝cksprache mit uns vom Laden aus, die Lampen. Und die Bezahlung erfolgt per Tagessatz von umgerechnet 26 Euros. Dienstleistungen sind hier aus Eurosicht extrem g├╝nstig und dieser Arbeiter macht uns wohl auch einen Freundschaftspreis…Ich glaube er ist gerne hier bei uns und er hat Interesse an einem Coaching mit mir. Mal sehen ob wir unsere Dienstleistungen tauschen werden.

Auf dem Motorrad wird alles M├Âgliche auf teils abenteuerliche Weise transportiert…

Ver├Âffentlicht von

Mein Leben in Kolumbien

Seit Dezember 2021 lebe ich in Kolumbien. Ich habe mich in Deutschland abgemeldet um hier ein "neues" Leben zu beginnen. Das ist aufregend, abenteuerlich und spannend. Ich gebe in meinem Blog Einblicke in mein Leben hier. Und ich m├Âchte dazu beitragen dass sich der schlechte Ruf den Kolumbien wegen Drogenhandel, Krieg und Kriminalit├Ąt hat, wandelt. Die allermeisten Menschen hier sehnen sich nach einem Leben in Frieden, Sicherheit, mit weniger sozialer Ungleichheit und weniger Armut. Die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen ist herzerw├Ąrmend. Die tropische Natur ist wundersch├Ân.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s